Neurodermitis, Schuppenflechte
Neurodermitis und Psoriasis behandeln wir erfolgreich mit schulmedizinischen und alternativen Therapiearten.

Neurodermitis und Schuppenflechte

Neurodermitis und Psoriasis (Schuppenflechte) sind zwei chronische Hautkrankheiten mit einem starken Leidensdruck für die Betroffenen.

Beide Krankheiten können in jedem Lebensalter auftreten. Dabei zeigt sich Neurodermitis oft schon im Kindesalter, während Psoriasis meist erst ab dem 20 Lebensjahr auftritt. Sie verlaufen schubweise, es kann aber auch zu symptomfreien Zyklen kommen. Die Hautveränderungen bedeuten für die Betroffenen und ihre Familien starke psychische Belastung. Beide Krankheitsbilder sind vererbt und gehen mit einer Störung des Immunsystems einher.

Neurodermitis (atopisches Ekzem): erkennt man an roten, meist stark juckenden chronischen Hautentzündungen (Ekzemen). Diese treten vor allem in den Körperbeugen und an Händen und Gesicht auf. Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien, sowie psychischer Stress sind mögliche Auslöser dieser Hauterkrankung. Die Neurodermitis Behandlung im Hautzentrum Wien ist aber nicht nur reine Symptombekämpfung mittels Cortisonsalben und Antiallergika. Vielmehr finden wir mittels ausführlicher Beratung und speziellen Allergietests (z.B. Nahrungsmittelunverträglichkeitstestung) auch die Auslöser für Ihre Neurodermitis Erkrankung.

Psoriasis (Schuppenflechte): erkennt man an starker Schuppung der Ellenbogen- und Knieaußenseiten. Auch Kopfhaut, Nägel und sogar der ganze Körper können betroffen sein. Psoriasis verläuft meist ohne Juckreiz, bedarf jedoch eines hohen Pflegeaufwandes. Im Hautzentrum Dr. Sabine Schwarz wird neben diversen Pflegesalben oder UV-B Bestrahlungen eine bewährte Therapie mit Fumarsäure empfohlen.

Therapiearten:

Testung auf Nahrungsmittelunverträglichkeit, UV-B Strahler, Blaulicht, Alternative Heilmethoden, Fumarsäure (nur bei Psoriasis).

<-- Akne, unreine Haut | Allergien -->